Ein Grab aussuchen


 Kapa65 / pixabay.com

Die Frage ob Sie sich eine Grabstätte aussuchen können, lässt sich nicht pauschal beantworten. Es kommt darauf an, auf was für einem Friedhof Sie sich bestatten lassen und für welche Grabart Sie sich entscheiden. Im Einzelfall sollten Sie sich allerdings mit der Friedhofsverwaltung in Verbindung setzen.

Grabstätte für ein Reihengrab


Ein Reihengrab ist immer ein Einzelgrab und kann nicht ausgesucht werden. Der Verstorbene wird in dem nächsten freien Grab einer Grabreihe beigesetzt. Unter den Erdbestattungen stellen sie die günstigste Grabform dar.

Grabstätte für ein Wahlgrab aussuchen


Wie der Name erahnen lässt, können Sie sich ein Wahlgrab tatsächlich selbst auf dem Friedhofsgelände aussuchen. Wahlgräber werden oft als Familiengräber verwendet und sind daher meist zwei- bis vierstellig . Sprich: Es können zwei bis vier Personen innerhalb einer Ruhezeitperiode dort bestattet werden. Meist können zusätzlich Urnen in einem Familiengrab beigesetzt werden. Wie genau die Regelungen auf Ihrem Friedhof sind, erfahren Sie bei Ihrer Friedhofsverwaltung.

Grabstätte auf privaten Friedhöfen


Natur- oder Waldfriedhöfe, die sich meist in privater Hand befinden, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. In der Regel können Sie sich hier eine eigene Grabstätte aussuchen. Bitte bedenken Sie aber: Auf Naturfriedhöfen und anderen privaten Friedhöfen dürfen nur Urnen beigesetzt werden. Sie oder Ihr Angehöriger müssen also nach dem Tod zuerst eingeäschert werden. Die Grabstätte, die Sie sich auf einem solchen Friedhof aussuchen, ist also eine Urnengrabstätte.