Bernd Friedrich Tücking

Bernd Friedrich Tücking

* 05.04.1944
† 05.01.2013 in Dortmund
Erstellt von Redaktion Trauerportal
Angelegt am 08.01.2013
8.311 Besuche

Neueste Einträge (9)

Gedenkkerze

IN MEMORIAM

Entzündet am 19.12.2016 um 11:18 Uhr

Zum Advent ein Gedenklicht. R.I.P.

Gedenkkerze

In stillem Gedenken

Entzündet am 15.09.2015 um 11:45 Uhr

RIP

Ruhr Nachrichten

vom 26.01.2013

Bestürzung über den Tod von Bernd F. Tücking

11.01.2013 um 12:04 Uhr von Redaktion

 Ruhr Nachrichten, 8. Januar 2013

 

Engagierter Dorstfelder hinterlässt Lücke

 

Große Betroffenheit hat die Nachricht von Bernd F. Tückings Tod bei der CDU, der Bezirksvertretung Innenstadt-West und Dorstfeld ausgelöst. Tücking starb eine Woche nach einer schweren Operation. 'Das tief empfundene Mitgefühl seiner Dorstfelder Parteifreundinnen und Parteifreunde gilt seiner Frau uns seiner Familie', erklärt Wilhelm Schulte-Coerne, Vorsitzender der CDU-Ortsunion Dorstfeld, in einer Stellungnahme.

 

Der Verstorbene hat sich immer dafür eingesetzt, dass im politischen Leben von Dorstfeld und in seinem Stadtbezirk die Sache wichtiger genommen wir als die Parteizugehörigkeit. Für ihn war klar, dass persönliche Achtung und Freunschaftlich möglich sind, auch wenn man unterschiedlichen politischen Lagern angehört', so Wilhelm Schulte-Coerne.

 

Bernf F. Tücking war viele Jahre Vorsitzender der Dorstfelder CDU und in vielen Vereinen und Gremien aktiv. Er war stellvertretender Bezirksbürgermeister und Mitglied der Bezirksvertretung Innenstadt-West. Außerdem engagierte er sich im Gebwerbeverein, bei den Dortfelder Vereinen und den Ferienspielen. 

 

Bernd F. Tücking war ein Kümmerer und genoss deshalb nicht nur in seiner Partei Anerkennung. 'Ich bin geschockt. Sein Tod hat mich völlig überrascht', sagt Bezirksbürgermeister Friedrich Fuß. 'Bernd F. Tücking war der ruhende Pol und auch der Vater der schwarz-grünen Koalition.'

 

Fuß lobt ebenso wie auch SPD-Ratsvertreter Hans-Peter Balzer das soziale Engagement Tückings. 'Für ihn stand nie die Partei, sondern immer der Mensch im Vordergrund. Es ist absolut traurig, dass Dorstfeld so einen Mann verloren hat. Denn er hatte nicht nur ein ausgezeichnetes Sozialverhlten, sonder, wenn es darauf ankamn, auch ein starkes Rückgrat.'

 

Bestürzung herschte aber auch bei den Vereinen. Olaf Meyer von der Interessengemeinscaft Dorstfelder Vereine (IDV) und Karl-Heinz Hülsmann vom Theaterverein Fdelitas sind sicher: Man werde erst in der Zukunft wirklich sehen, was er geleistet hat. 'Bernd Tücking war der Mann, der es durch seine Kontakte zur Geschäftswelt schaffte, dass es jedes Jahr beim Martinsumzug bunte Tüten für die Kinder gab. Und das ist ein Beispiel von vielen. Wenn es um Dorstfeld ging, war er in der ersten Reihe. Sein Tod ist ein riesiger Verlust', so Karl-Heinz Hülsmann.

Bernd F. Tücking gestorben

11.01.2013 um 11:46 Uhr von Redaktion

Ruhr Nachrichten, 07. Januar 2013

 

Der zweite stellvertretende Bezirksbürgermeister aus der Innenstadt-West, Bernd F. Tücking (68), ist tot. Das teilte am Wochenende die Dorstfelder CDU mit. Tücking war lange Jahre Vorsitzender der Dorstfelder CDU und war in vielen Vereinen und Gremien aktiv. Er war stellvertretender Bezirksbürgermeister und Mitglied der Bezirksvertretung Innenstadt-West.

 

'Tücking hat sich immer dafür eingesetzt, dass im politischen Leben von Dorstfeld und in seinem Stadtbezirk die Sache wichtiger genommen wird als die Parteizugehörigkeit', schreibt die Dorstfelder CDU in einer Pressemitteilung.

Weitere laden...